Wirtschaft

Das sind unsere Ziele für die kommenden 6 Jahre

Passau ist ein erfolgreicher Wirtschaftsstandort

100 neue Gewerbetreibende und Freiberufler

Passau ist attraktiv für Unternehmen

Wir betreuen Investoren effektiv und können bedarfsgerechte Gewerbeflächen im Eigentum der Stadt anbieten

Passau zieht Fachkräfte an

Menschen erkennen die hohe Lebensqualität unserer Heimat

 

Das werden wir tun:

Wir wollen den Wettbewerb mit anderen Regionen annehmen
Eine prosperierende Wirtschaft ist das Fundament für den Wohlstand der Menschen und die Finanzkraft der Stadt Passau. Wir haben in Passau, führende, weltweit tätige Unternehmen und einen leistungsfähigen Mittelstand.

Dem bayernweiten Trend folgend hat sich in den letzten Jahren auch die Wirtschaftskraft in Passau erhöht, die Arbeitslosenzahl en sind gesunken und das Einkommen der Passauerinnen und Passauer ist gestiegen.  Der Vergleich mit anderen kreisfreien Städten und dem niederbayerischen Durchschnitt offenbart aber, dass wir in vielen Bereichen hinterherhinken und überholt wurden.

Wir brauchen daher ein investorenfreundlicheres Klima in Passau und im Rathaus. Es muss der Grundsatz gelten „Wie können wir es möglich machen? Und nicht „Was spricht dagegen?“.  Der Investorenservice hat besondere Bedeutung und gehört, am besten mit Personal, das unternehmerische Erfahrung aus der Privatwirtschaft besitzt, gestärkt.

Wir wollen mindestens 100 zusätzliche Unternehmen in Passau ansiedeln.
Wir müssen überregional präsent sein
Um Potentiale nutzen zu können, braucht es funktionierende Netzwerke und die Präsenz unserer politischen Vertreter auch über Passau hinaus. Viele für uns bedeutende Entscheidungen werden in Brüssel, Berlin oder München getroffen. In neuen Institutionen wie z. B. der Donau-Moldau-Region, wird an unserer Zukunft gearbeitet.

Wir haben die Kontakte zu allen politischen Ebenen und die Bereitschaft und werden diese für unsere Heimat nutzen.
Unternehmen brauchen Fachkräfte
Bei vielen Unternehmen sind fehlende Fachkräfte ein Entwicklungshemmnis. Wir brauchen ein Standortmarketing, das noch mehr als bisher deutlich macht, dass Menschen, die aus anderen Regionen zu uns kommen, eine hohe Lebensqualität vorfinden.

Wir brauchen eine positive Willkommenskultur für Menschen, die nach Passau ziehen. Die entsprechenden Initiativen des Wirtschaftsforums und des Regionalmanagements sind zu unterstützen und weiterzuentwickeln.
Wir brauchen geeignete Grundstücke
Dazu gehört ein bedarfsgerechtes Angebot von Gewerbegrundstücken. Es reicht nicht aus, dass im Flächennutzungsplan Gewerbegrundstücke ausgewiesen sind, sie müssen auch tatsächlich zur Verfügung stehen. Vorhandene Flächen müssen aktiv vermarktet werden. Es ist eine vorausschauende Entwicklung von neuen Gewerbeflächen notwendig.
Die Zusammenarbeit mit der Universität weiter entwickeln
Die Universität ist ein unverzichtbarer und bedeutender Standortfaktor für Passau. Es gilt die Verbindung von Wirtschaft und Universität weiter zu stärken und vorhandene Initiativen, wie zum Beispiel die Arbeit des Transferzentrums, zu fördern.

Wir unterstützen zudem alle Bemühungen und Initiativen aus Universität, Wirtschaft und Politik zur Ansiedlung außeruniversitärer Forschungseinrichtungen (z.B. Fraunhofer-Projektgruppe).